A-Klasse aktuell: SV Hetzerath – SV Gonzerath 3:0 (0:0)

Gegen die im Tabellenkeller rangierenden Gäste aus Gonzerath tat sich unsere 1. Mannschaft in der 1. Halbzeit recht schwer ins Spiel zu kommen. Die agressiv und laufstark daher kommenden Gäste hatten bereits in der Anfangsphase gleich mehrere Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch mit Glück und Geschick sowie einem sehr guten Maxi Kraff im Hetzerather Tor schafften wir es ohne Gegentor in die Halbzeit zu kommen. Spielerisch lief bei uns nicht viel zusammen und so waren unsere Chancen zunächst an einer Hand abzuzählen, die beste hatte noch Eric Hagen nach einer Hereingabe von links als er per Kopf das vermeintliche 1:0 erzielte, Schiedsricher Thorsten Engel jedoch eine Abseitsstellung erkannte (38. Minute). Die nötige Kabinenansprache von Co-Trainer Frank Sungen, der den im Urlaub weilenden Thomas Sandner vertrat, schien dann umgehend Wirkung zu zeigen. Nun stimmten Einsatz, Agressivität und spielerische Elemente und wir konnten die Hunsrücker mehr und mehr unter Druck setzen. Auch schien sich bei den Gästen ein Kräfteverschleiss aufgrund der laufintensiven 1. Hälfte bemerkbar zu machen. Luca Schäfer hatte dann in der 53. Minute das 1:0 auf dem Schlappen als er eine schöne Vorarbeit von der rechten Seite durch Willi Koffi am langen Pfosten völlig freistehend aus 6m am linken Winkel vorbei zirkelte. Mario Kön drosch kurz danach mit einer Direktabnahme nach einem zu kurz abgewehrten Ball das Leder aus 20m nur knapp über den Querbalken (59. Minute). Die Führung für unser Team lag spürbar in der Luft, die Gäste konnten sich kaum einmal entscheidend aus Ihrer Umklammerung lösen. Nach einer Ecke rammte Willi Koffi wie einst Horst Hrubesch das Leder per Kopf in Richtung Gästetor doch deren Torwart verhinderte mit einem sensationellen Reflex das sichere 1:0 welches dann doch in der 69. Minute fiel als sich Mario Kön auf der linken Seite bis zur Grundlinie durchsetzte, vorbildlich nach innen passte und Miles Cornelissen aus 5m nur noch den Fuss hinhalten musste um den Ball zur längst fälligen Führung im linken unteren Eck unterzubringen. Der Führungstreffer wirkte wie ein Befreiungsschlag für unser Team. Miles Cornelissen legte dann 10 Minuten später nach wiederum schöner Vorarbeit von Luca Schäfer mit einem Schuss vom 16er zum 2:0 nach. Die Hunsrücker kamen nun nur noch sporadisch vor unser Tor ohne wirklich gefährlich zu wirken. Maik Elsen sorgte dann in der 84. Minute mit einem Schlenzer vom linken Strafraumeck unhaltbar für den Gonzerather Torhüter in den rechten Winkel für den 3:0-Endstand. Fazit: Die erste Hälfte war recht schwach von uns, nach der Pause steigerten wir uns enorm und zeigten unser wahres Gesicht und siegten am Ende dann doch hochverdient.

Die Mannschaft: Maxi Kraff, Felix Paul, Max Lehnert, Luca Schäfer, Mica Schäfer, Andreas Müller (ab 86. Minute Johannes Plitzko), Mario Kön, Miles Cornelissen, Peter Schätter (ab 46. Minute Willi Koffi), Eric Hagen, Maik Elsen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert