A-Klasse aktuell: SG Hunsrückhöhe Morbach II 3:3 (2:0) SV Hetzerath

In einem abwechslungseichen und mit vielen Torchancen garnierten A-Klassen-Spiel trennte sich unsere 1. Mannschaft vor ca. 150 Zuschauern in Veldenz mit einem gerechten 3:3-Unentschieden von der SG Hunsrückhöhe Morbach II. Trainer Thomas Sandner musste krankheits- bzw. verletzungsbedingt gleich auf mehrere Stammspieler verzichten. Die Gastgeber der neugegründeten SG kamen zu Spielbeginn besser in die Partie, sie hatten den besseren Spielaufbau und liessen mit ordentlich Tempo den Ball durch Ihre Reihen laufen und kamen so schnell zu den ersten Torchancen die wir jedoch noch klären konnten. Nach vorne brachte unsere Elf zunächst wenig Brauchbares zu Stande, ausser Tim Denis` Schuss/Heber aus 35m der knapp am linken Winkel vorbei ins Toraus flog (21. Minute). Auf unserer Seite waren in der 1. Halbzeit deutliche Probleme im Spiel nach vorne sichtbar, viele Bälle wurden zu ungenau gespielt bzw. liessen wir uns recht einfach teilweise die Bälle abluchsen sodaß die Gastgeber immer wieder in Ballbesitz kamen. Nach einer knappen halben Stunde gingen die Hunrücker dann mit 1.0 in Führung, als sie sich zum wiederholten Male auf den Aussenpostionen durchgesetzt hatten, den Ball schön von der Grundlinie zurücklegten und aus16m ins linke untere Eck zum 1:0 trafen (27. Minute). Tim Denis hatte kurz danach mit einem einem Schuss fast von der Torauslinie Pech als das Leder nur um Haaresbreite am Tor vorbeiging. Defensiv standen wir in dieser Phase des Spiels allerdings nicht gut, ein schön herausgespielter Treffer der Gastgeber in der 33. Minute wurden wegen abseits nicht gegeben und 2 Minuten später scheiterten die Gastgeber an der Torlatte als wir uns auf der rechten Abwehrseite zum wiederholten Male recht einfach ausspielen liessen. Nach 37 Minuten fiel dann zwangsläufig das 2:0 für die SG, als Maxi Kraff, der ansonsten stark hielt, einen Schuss nicht festhalten konnte und die Hunsrücker per Nachschuss auf 2:0 erhöhen konnten. Nach der Pausenansprache von Trainer Thomas Sandner schien allerdings ein Ruck durch unser Team gegangen zu sein, präsentierten wir uns nun plötzlich viel aggressiver und zielstrebiger nach vorne. Nach einem passgenauen Zuspiel auf Peter Schätter steuerte dieser in der 57. Minute auf der rechten Seite unbedrängt auf das Tor der Hunsrücker zu und verkürzte mit einem 10m-Schuss ins kurze Eck auf 2:1. Nun witterten wir die Chance und Tim Denis schaffte mit einem 18m-Schuss unter die Latte das 2:2-Unentschieden (60. Minute). Bei beiden Toren sah der Torwart der Einheimischen nicht gut aus. In der Folge wog das Spiel hin und her, beide Mannschaften hatten Chancen zu Hauf das Spiel zu entscheiden. U.a. hätte Mario Kön in der 69. Minute statt abzuspielen besser aus halblinker Position im 16er völlig freistehend vor dem Torhüter aufs Tor geschossen, so verpuffte der gut herausgespielte Konter im Nichts. Maxi Kraff bewahrte uns dann in der 77. Minute mit einer Monsterparade vor dem erneuten Rückstand, der dann doch in der 80. Minute fiel, wiederum vermeidbar, ein Ball wird am Strafraumeck unnötigerweise zur Ecke geklärt statt ihn zumindest ins Seitenaus oder besser noch lang nach vorne zu schlagen. Die Ecke wird zunächst anbgewehrt doch den 2. Ball erkämpfen sich die Hunsrücker und jagen das Leder aus spitzem Winkel zum 3.2 unter die Latte. Kurz vor Schluss hatten wir die Riesenchance zum Ausgleich als wir gleich mehrfach im 5m-Raum!!! (nach erneuter Unsicherheit des Morbacher Torwarts) es nicht schafften den Ball über die Linie zu drücken, die Einheimischen hatten irgendwie immer noch ein Körperteil dazwischen. Es war mal wieder zum Haareraufen!! Sollten wir hier trotz der tollen kämpferischen Leistung in der 2. Hälfte leer ausgehen? NEIN!!! Wir schafften tatsächlich doch noch den Ausgleich zum 3:3 in der Nachspielzeit, Nico Hettgen drang mit Ball in den 16er ein, zog das Tempo an und wurde regelwidrig zu Fall gebracht, klarer 11m!! Diese Chance liess sich Routinier Mario Kön nicht entgehen, blieb kalt wie eine Hundeschnauze und verwandelte den 11m nusstrocken genau ins linke untere Eck zum vielumjubelten 3:3-Unentschieden welches auch von der Mehrzahl der Zuschauer nach der Partie als gerechtes Ergebnis angesehen wurde. Die 1. Halbzeit war weniger gut (kaum gute Aktionen nach vorne, defensiv ungeordnet und nicht nah genug am Mann bzw. Ball) und ging klar an die SG, während wir nach der Pause endlich in die Gänge kamen, uns kämpferisch von der besten Seite präsentierten und völlig verdient nach einem 0:2-Halbzeitstand noch das 3:3-Unentschieden erreichen konnten. Die Moral der Truppe ist intakt und mit der Leistung der heutigen 2. Halbzeit ist auch nächsten Samstag in Dörbach was Zählbares drin!!

Die Mannschaft: Maxi Kraff, Mika Schäfer, Max Lehnert, Nico Hettgen, Felix Paul (ab 46. Minute Willi Koffi), Peter Schätter (ab 83. Minute Kevin Jäger), Andreas Müller, Miles Cornelissen, Luca Schäfer, Mario Kön, Tim Denis (ab 74. Minute Silas Hofer),

(MB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert