A-Klasse aktuell: SG Buchholz 4:3 (1:1) SV Hetzerath

Mit einer unnötigen 3:4-Niederlage kehrte unsere 1. Mannschaft vom Auswärtsspiel in Pantenburg zurück. Krasse Fehler im Defensivverhalten brachten uns vor ca. 150 Zuschauern immer wieder in Rückstand, vorne konnte Oldie Patrick Hahn mit 3 Treffern jeweils ausgleichen. Nach einem langen Ball auf unserer rechten Abwehrseite unterlief Philipp Lehnertz im Eins-gegen-Eins ein Stellungsfehler den die Gastgeber in der 12. Minute mit einem Schuss ins kurze Eck zur 1:0-Führung nutzten. Eine erste Möglichkeit zum Ausgleich bot sich Maik Elsen doch sein 20m-Schuss ging rechts am Tor vorbei. Mit einem Eckball von der linken Seite durch Nico Schäfer konnte Patrick Hahn in der 28. Minute per Hinterkopf ins lange Eck zum 1:1 ausgleichen. Manuel Tormann scheiterte in der 34. Minute aus spitzem Winkel am gut reagierenden Torhüter. 5 Minuten vor der Pause lenkte Pascal Stockreiser einen Schuss aus 10m noch reaktionsschnell um den Pfosten. Nach der Pause führte ein Freisstoss aus 20m zum 2:1 für die Eifelaner, als sich erst unsere Abwehrmauer als löchrig erwies und auch Pascal im Tor recht unglücklich aussah (50. Minute). Unsere Mannschaft steckte dies recht schnell weg, nach einer Flanke von rechts von Philipp Lehnertz stand Patrick Hahn am langen Pfosten völlig frei und traf zum 2:2 (55. Minute). Ein weiterer Fehler bei einem weiten Ball der Gastgeber über deren rechte Seite und schon stand es nach einem Abstauber 3:2 (59. Minute). Zum 3. Mal in Rückstand, doch erneut Patrick Hahn war es vorbehalten mit einem schönen Schlenzer in den rechten Winkel für den 3:3-Ausgleich in der 64. Minute zu sorgen. Doch anstatt aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen patzten wir erneut in der 71. Minute als wir diesmal auf der rechten Abwehrseite ungeordnet standen und nach einem Rückpass nach innen aus kurzer Entfernung das nächste Gegentor zum 4:3 kassierten. Es war echt zum Haareraufen! Die Eifelaner machten hinten nun dicht und verlagerten sich ganz aufs Kontern. Unserer Elf boten sich durch Nico Schäfer (Kopfball übers Tor 83. Minute) sowie Maik Elsen (Schuss abgeblockt 87. Minute) noch 2 Möglichkeiten zum Ausgleich doch schaukelten die keineswegs überragenden Gastgeber den knappen Sieg nach Hause. Unser derzeitiges Torverhältnis von 14:15 Toren nach 5 Spielen spricht Bände, im gesamten Defensivverhalten muss sich schleunigst was ändern.

Die Mannschaft: Pascal Stockreiser, Thomas Follmann, Nico Hettgen, Philipp Lehnertz, Andreas Müller (ab 75. Minute Sebastian Tonner), Leonard Tonner (ab 82. Minute Tim Denis), Max Lehnert, Maik Elsen, Manuel Tormann (ab 46. Marcel Hoffmann), Nico Schäfer, Patrick Hahn (MB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert