B-Klasse Mosel Staffel II aktuell: SV Klausen 1:4 (1:1) SV Hetzerath

B-Klasse Mosel Staffel II aktuell: SV Klausen 1:4 (1:1) SV Hetzerath

Weiterhin auf Erfolgskurs bleibt unsere 1. Mannschaft nach dem 4:1-Sieg im Lokalderby beim SV Klausen. Vor ca. 100 Zuschauern war von Beginn an klar das aufgrund der widrigen Platzverhältnisse die kämpferischen Aspekte überwiegen würden. Gleich die erste gute Tormöglichkeit zur Führung konnten wir in der 5. Minute nutzen, als der Klausener Torwart aus seinem Kasten kommen musste um in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Nico Schäfer zu klären, dies allerdings genau vor die Füsse von Sebastian Tonner, der routinert aus 22m halbrechter Position mit einem Heber ins leere Klausener Tor traf. In der Folge versuchten wir Ordnung in die Partie zu bekommen, dabei taten wir uns recht schwer, hin und wieder versprangen Bälle oder man bevorzugte den langen Ball nach vorne was meist ein gefundenes Fressen für die Klausener Abwehr war. Nach einer halben Stunde gerieten wir in einen Konter der Männer aus dem Wallfahrtsort den diese mit einem Alleingang und sicherem Abschluss aus 10m ins linke untere Eck zum vielumjubelten 1:1 nutzten. Nach dem Pausentee führte dann in der 52. Minute eine Aktion unserer Offensiv-Asse Maik Elsen und Nico Schäfer zum 1:2-Führungstreffer. Maik spielte sich gekonnt durch, passte auf Nico, der vom Gegenspieler hart bedrängt, sich in Stürmermanier durchsetzte und mit einem Schlenzer ins rechte Eck erfolgreich war. In der Folge war es wie so oft in dieser Saison, wir waren optisch überlegen, vom Gegner war so etwas wie Torgefahr so gut wie nicht zu verzeichnen. Yannik Thömmes im Tor, der den verhinderten Pascal Stockreiser sicher vertrat, hatte nur wenig zu tun. Ein Schuss von Nico Schäfer aus 18m kratzte der Klausener Torwart in der 71. Minute noch aus dem rechten Eck.  Einen Abwehrfehler der Gastgeber konnte dann Mario Kön in der 80. Minute zum vorentscheidenden 1:3 nutzen, als er vor dem Torwart an den Ball kam und diesen mit einem Heber überwand. Maik Elsen setzte mit einem Abstauber aus kurzer Distanz zum 1:4 in der 88. Minute nach schöner Vorarbeit von Sebastian Tonner den Schlusspunkt. Fazit: Pflicht erfüllt, nächste Wocher geht es dann zum nicht minder schweren Spiel nach Dreis.

Die Mannschaft: Yannik Thömmes, Nico Hettgen, Marc Neisius (ab 73. Minute Jannik Berberich), Marcel Hoffmann, Marius Giwer, Andreas Müller (ab 54. Minute Mario Kön), Sebastian Tonner, Marvin Hoffmann, Maik Elsen (ab 89. Minute Benedikt Bernhard), Nico Schäfer, Willi Koffi

(MB)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert